Wer in eine selbstbestimmte Zukunft blicken möchte, sollte frühzeitig vorsorgen. Um Sie dabei bestmöglich zu unterstützen, veranstaltet die Sparda-Bank Hannover gemeinsam mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse auch in diesem Jahr die Vortragsreihe „Alles geregelt?“.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Pflege von Angehörigen gemacht? Und was sollte man eigentlich beim Verfassen eines Testaments beachten? Solche Fragen stellen sich hierzulande viele Menschen. An drei Infoabenden helfen drei Experten, diese zu beantworten. Weitere Tipps und Checklisten gibt es in der Broschüre zur Vortragsreihe.

17.10.: „Erben und Vererben“

Sie möchten Ihren Angehörigen ein Erbe hinterlassen? Das ist gar nicht so einfach, wie man denkt. Jan Bittler, Fachanwalt für Erbrecht, stellt die sieben häufigsten Irrtümer beim Erben und Schenken vor und erklärt an praxisnahen Fällen, wie man es richtig macht. Obendrein erfahren Sie, wie Sie juristische Begriffe wie „Vorerbe“ und „Vollerbe“ korrekt verwenden und was es mit Pflichtanteilen, zum Beispiel für Ehepartner und Kinder, auf sich hat.

24.10.: „Pflegefall – was nun?“

Wird ein Mensch zum Pflegefall, bedeutet das für seine Angehörigen eine große Herausforderung. Häufig haben betroffene Familien Anspruch auf staatliche Hilfen – ohne es zu wissen. Katrin Jahns, Rehabilitationspsychologin und Projektleiterin des Vereins „wir pflegen“, kennt sich im Pflegedschungel aus. Ihr Vortrag richtet sich vor allem an Angehörige, die sich mit dem Thema beschäftigen.

07.11.: „Patient ohne Verfügung“

Wer soll entscheiden, was mit einem passiert, wenn man selbst dazu nicht mehr in der Lage ist – etwa dann, wenn man nach einem Unfall im Koma liegt? Was soll passieren, wenn der eigene Körper nicht mehr ohne hoch technisierte Medizin funktioniert? In einer Patientenverfügung können Sie Ihre individuellen Wünsche dokumentieren. Der Palliativarzt und Spiegel-Bestseller-Autor Dr. Matthias Thöns erklärt in seinem Vortrag, welche Aspekte hier wichtig sind.

Wo und wann finden die Vorträge statt?

Einlass ist jeweils ab 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Die Infoabende der Vortragsreihe finden in der Sparda-Bank am Ernst-August-Platz 8 in Hannover statt.

Wo bekomme ich Tickets und was kosten sie?

Der Eintritt zum Vorzugspreis* kostet je Abend 8 Euro und inklusive Broschüre 15 Euro. Broschüren ohne Eintrittskarten gibt es zum Vorzugspreis* für je 9 Euro.

Die Eintrittskarten und Broschüren erhalten Sie in den Geschäftsstellen von HAZ und NP in Hannover, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Lehrte, Burgdorf, Burgwedel, Langenhagen, Laatzen und Wedemark, im HAZ-Ticketshop, im NP-Ticketshop, im Üstra Kundenzentrum, in der Galeria Kaufhof und im Theater am Aegi.

* Vorzugspreis für Abonnenten von HAZ, NP und Kunden der Sparda-Bank Hannover. Regulär kosten Eintritt und Broschüre je 10 Euro. Der Vorzugspreis gilt nur bei Vorlage der BankCard (Debitkarte) der Sparda-Bank Hannover oder der AboPlus-Karte in den Geschäftsstellen von HAZ und NP. Bei telefonischer Bestellung und im Internet kann der Vorzugspreis aus systemtechnischen Gründen nur Inhabern der AboPlus-Karte gewährt werden.

Beitragsbild: Roland Schmidt; Fotos: Privat (2), Marion Nelle