Für Förderprojekte der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover gilt: Die Förderhöhe steht nicht gleich für hohe Qualität und die Projektgröße steht nicht unbedingt für starke Wirkung. Projekte für einige hundert Euro können sinnvoll sein und gefördert werden. Wie Sie Mittel dafür beantragen können? Ganz einfach.

Viele kleine Förderungen für gesellschaftliche Vielfalt

Meist sind es die alltäglichen Dinge des Lebens, die ein wenig Unterstützung bedürfen. Schon kleine Beträge können viel bewirken. 2016 konnte die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, dank der treuen Gewinnsparer, 245 Förderanträge mit insgesamt 1,5 Millionen Euro bewilligen. Davon waren genau 29 Projekte sogenannte „kleine Projekte“ mit unter 1.000 Euro Antragssumme. Die durchschnittliche Fördersumme liegt mit etwa 5.000 Euro deutlich höher. Aber manchmal lässt sich auch mit einem kleinen Beitrag eine große Sorge bewältigen.

In Celle konnte die ambulante Wohnungslosenhilfe einen dringend benötigten Ersatzwäschetrockner für 450 Euro kaufen. Der Turnverein Uelzen von 1860 e.V. profitiert von einer mobilen Musikanlage im Wert von 500 Euro, die jetzt fast täglich von allen Sparten genutzt wird. Zwei Rollstühle mit 600 Euro Zuschuss stehen in der Tiefgarage des Klinikum Wolfsburg für körperlich Schwache und Gehbehinderte bereit. Die Städtische Gesamtschule Detmold erweiterte für 500 Euro ihr Angebot aktueller Jugendliteratur und Abonnements von Printmedien zur Lese- und Sprachförderung von Schülerinnnen und Schülern. 484 Euro finanzierten einen inklusiven Boulderkurs für Kinder im Alter von 6-11 Jahren des Martinsclub Bremen e.V. und der Schulverein der Oberschule Lehmhorster Straße e.V. sorgt mit mobilen Outdoor-Tischtennisplatten für 700 Euro aktiv für Bewegung.

Einfach einen Antrag stellen

Fragen Sie uns, ob Ihre Organisation oder Ihr Projekt gefördert werden kann und ob Ihre Idee zur aktuellen Förderstrategie passt. So erhalten Sie schon vor Antragstellung eine erste Einschätzung, ob sich Ihre Idee oder Ihr Bedarf aus den Fördermitteln der Stiftung verwirklichen lässt.

Die Stiftung fördert bis Ende 2017 besonders gemeinnützige Institutionen aus den Bereichen Soziales (Mildtätigkeit), Erziehung und Bildung, Kunst und Kultur sowie Sport. Inhaltlich immer im Hinblick auf das gemeinsame Ziel der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Einzelpersonen und Aktive in Profi-Positionen können nicht gefördert werden.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite www.stiftung-sparda-h.de
Bildquelle Beitragsbild: Martins Club Bremen