„Hannover ist eine lebendige und vielfältige Kulturstadt und hat mit den Poetry Slam Meisterschaften in diesem Jahr ein weiteres Highlight dazubekommen.“ -Kulturdezernent Harald Härke

Poetry Slam-Meisterschaft kommt nach Hannover

Es ist offiziell: Der SLAM 2017, die 21. deutschsprachige Poetry Slam-Meisterschaft werden in Hannover ausgetragen! Auch das Datum steht bereits fest: Vom 24. bis 28. Oktober 2017 kommen in der niedersächsischen Landeshauptstadt die besten Slammer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg zusammen. Die Poeten konkurrieren dabei um den Titel im Einzel- und Team-Wettbewerb.

„Ich bin sehr stolz, dass Hannover als eine der aktivsten Slam-Städte im deutschsprachigen Raum Europas größtes Bühnen-Literatur-Festival ausrichten wird. Eine überaus schöne Anerkennung für unsere langjährige engagierte Arbeit!“ freut sich Henning Chadde, seit 20 Jahren Poetry Slam-Veranstalter in Hannover.

Das Kulturzentrum Faust wird dabei als Dreh- und Angelpunkt der Dichterschlacht dienen. Halbfinal-Spielorte werden die wunderschöne Galerie und die Orangerie Herrenhausen sein, die Finalrunden Einzel und Team werden in der Niedersächsischen Staatsoper Hannover ausgetragen. Der SLAM 2017 ist ein Event mit hohem kulturellem Stellenwert, das Besucher aller Altersgruppen anzieht und begeistert.

Poetry Slam wird immaterielles Kulturerbe der UNESCO

Im Dezember 2016 wurde die Poetry Slam Kultur offiziell zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO erklärt. Auf der offiziellen Website heißt es dazu:

„Bei diesem Veranstaltungsformat mit seiner besonderen Form der literarischen Darbietung und Rezeption, hat sich eine selbständige künstlerische Form mit eigener Ästhetik entwickelt, die sich unter den Begriffen „Slam-Poetry“ und „Spoken Word Poetry“ im aktuellen Literatur- und Kleinkunstkanon etabliert hat.“

Auch die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover erachtet die moderne Poesieform als besonders förderungswürdig:

„Eine deutschsprachige Meisterschaft wie der Poetry Slam ist 2017 einmalig in Hannover, da er jedes Jahr in eine andere Stadt wandert. Auf den ersten Blick vielleicht wenig nachhaltig. Doch weit gefehlt! Der extra für die Organisation gegründete Verein bleibt über die Veranstaltungswoche im Oktober hinaus erhalten. Im Wettbewerb erzeugt  der „Battle“ um die Besten, eine hippe Unterhaltung, die beim Publikum begeistert ankommt. Das gewitzte Sprachspiel aus Lyrik und Satire, ist besonders für unsere Bildungsinstitutionen interessant. So sind für die Zeit nach der Meisterschaft schon Workshopangebote für Schulen geplant, in denen Profis wie Tobias Kunze Tipps und Tricks der intelligenten Sprachspielereien verraten werden“.

begründet Stiftungsmanagerin Tania Rubenis die Kulturförderung.

Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover fördert die Deutsche Poetry Slam Meisterschaft mit 50.000 Euro.
Bildquelle Beitragsbild: SLAM 2017, Jörg Smotlacha