Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover engagiert sich für gemeinnützige Projekte in der Region. Mit vollem Einsatz. In zahlreichen Feldern. Heute stellen wir Ihnen drei Förderprojekte aus dem Bereich Sport vor.

Ob Bewegung für die Fitness, Mut zum Wettkampf oder einfach Freude an Spiel und Sport – die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover fördert den Amateursport in vielen Bereichen. Vor allem kleine, regionale Vereine stehen im Fokus der Förderung. Das zeigen auch diese drei Projekte.

Bremischer Schwimmverein

Helfer reinigen ein Schwimmbecken im Außenbereich

Mehr als 150 Jahre hat das Vereinsbad Achterdiek schon auf dem Buckel. Nun plant der Bremische Schwimmverein, das Bad zu modernisieren, um das Trainings- und Freizeitangebot aufrechterhalten zu können. Eine Erneuerung der Schwimmbadtechnik sowie barrierefreie Zugänge sind gefragt. Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover fördert das Vorhaben mit 10.000 Euro.

Niedersächsischer Turner-Bund

Senioren beim Spaziergang

 

Das Bewegungsprojekt „3.000 Schritte“ des Niedersächsischen Turner-Bunds bietet älteren Menschen die Möglichkeit, an geführten Spaziertouren teilzunehmen. Die Routen sind circa 3.000 Schritte lang – und eine gute Gelegenheit, Bewegung in den Alltag zu bringen und soziale Kontakte zu knüpfen. Auch dieses Projekt fördert die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover mit 10.000 Euro.

Tennisclub Rödinghausen

Integration durch Sport – das ist das Motto auf den Plätzen des Tennisclubs Rödinghausen. Beim „Talentino-Training“ lernen junge Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak gemeinsam mit deutschen Kindern und Jugendlichen, Tennis zu spielen. Teamgeist, Gleichstellung und Disziplin werden auf diese Weise spielerisch vermittelt. Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover fördert das Projekt mit 2.000 Euro.

 

 

Mehr Informationen über die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover finden Sie hier.

Beitragsbilder: iStock | Urheber: AndreyPopov; NTB; Tennisclub Rödinghausen; Vereinsbad Achterdiek