Mehr als 100 Workshops und viele Vorführungen laden am 29. April zum gemeinsamen Tanz in die niedersächsische Landeshauptstadt ein.

Diese inspirierende Art, Kreativität auszuleben und Ideen weiterzugeben, wird am kommenden Freitag in der ganzen Stadt zu sehen und zu spüren sein. Anlässlich des Welttages des Tanzes hat das Kulturbüro Hannover unter dem Motto Move your town ein gigantisches Programm organisiert.

Die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover fördert die Veranstaltung mit 45 000 Euro. „Move your town passt sehr gut zu unserem Förderzweck Kunst & Kultur“, erklärt Andreas Dill, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, das Engagement. „Die niedrigen Preise für die Tanztickets (5 Euro / erm. 3 Euro) ermöglichen Interessenten einen einfachen Zugang zu einem äußerst vielfältigen Angebot. Außerdem wird die Stadt durch die Aktionen belebt. Die große Öffentlichkeit, die wir erreichen, macht das Projekt besonders interessant für unsere Stiftung. Move your town gelingt eine große kulturelle Vermittlungsleistung“, so Dill.

Tanz verbindet Nationen ganz ohne Sprache. Dass dabei Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen, ist ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung und für die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover ein wichtiges Förderkriterium. „Das Großprojekt Move your town animiert einfach zum Mitmachen und bringt Menschen unkompliziert in Kontakt – ein Angebot für alle Altersgruppen, sozialen Schichten und Nationalitäten. Und es passt zum genossenschaftlichen Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe“, so Stiftungsmanagerin Tania Rubenis.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen sowie Tickets und die offizielle Workshop-Anmeldung gibt’s unter www.moveyourtown.de

Bildquelle Beitragsbild: Kulturbüro Hannover