Die Vortragsreihe „Alles geregelt?“ der Sparda-Bank Hannover zusammen mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse geht weiter: Am 13. November informiert Rechtsanwalt Jan Bittler über häufige Streitpunkte beim Thema Erbrecht und zeigt, wie Sie in Ihrem Testament alles richtig machen.

Wie teilt man ein Haus unter mehreren Erben auf? Was ist das Pflichtteilsrecht beim Berliner Testament? Und was sind Vor-, Voll- und Schlusserben? Wer meint, ein Testament sei schnell gemacht, irrt sich. Egal ob Sie eine Erbschaft annehmen oder ein Erbe hinterlassen werden – die gesetzlichen Regeln dafür sind knifflig und erfordern juristischen Sachverstand. Ungenauigkeiten können zu Streit zwischen den Erben führen.

Den letzten Willen korrekt bekunden

„Erben und Vererben – sieben klassische Irrtümer im Erbrecht“ ist Jan Bittlers Vortragsthema. Darin erzählt der Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge von den häufigsten Formfehlern, die ein Testament anfechtbar machen können. Der Experte erklärt, warum Sie das Thema frühzeitig in Ihrer Familie ansprechen und ein eigenes Testament aufsetzen sollten. Anhand von praxisnahen Fällen zeigt er, wie Sie Ihren Nachlass so verteilen, wie Sie das wünschen.

Wo und wann der Vortrag stattfindet

Die Veranstaltung findet in der Kundenhalle der Sparda-Bank Hannover am Ernst-August-Platz 8 (Eingang am Vortragsabend über die Joachimstraße) statt. Der Einlass am 13. November ist ab 18:30 Uhr, los geht es um 19:00 Uhr.

Wo es Eintrittskarten gibt und was sie kosten

Hier erhalten Sie Tickets und die Begleitbroschüre zur Vortragsreihe mit Checklisten und Tipps:

  • in den Geschäftsstellen von HAZ und NP in Hannover, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Lehrte, Burgdorf, Langenhagen und Laatzen
  • in den HAZ-/NP-Ticketshops im Üstra Kundenzentrum, in der Galeria Kaufhof und im Theater am Aegi.

Oder Sie bestellen Ihre Tickets

Die Broschüre können Sie bequem unter der kostenfreien Servicerufnummer 0800 1518518 bestellen oder im Internet unter shop.haz.de und shop.neuepresse.de (zzgl. 2,90 Euro Versandkosten).

Der Eintritt kostet

  • 10 Euro.
  • Wer zusätzlich eine Broschüre mit wertvollen Tipps kaufen möchte, zahlt insgesamt 23 Euro.
  • Als Kunde der Sparda-Bank Hannover und als Abonnent der HAZ und NP zahlen Sie den ermäßigten Preis von 8 Euro bzw. 20 Euro.

Bitte beachten Sie beim Vorzugspreis für Abonnenten von HAZ, NP und Kunden der Sparda-Bank Hannover: Der Vorzugspreis gilt nur bei Vorlage der BankCard (Debitkarte) der Sparda-Bank Hannover oder der AboPlus-Karte in den Geschäftsstellen von HAZ und NP. Bei telefonischer Bestellung und im Internet kann der Vorzugspreis aus systemtechnischen Gründen nur Inhabern der AboPlus-Karte gewährt werden. Ticketpreise inkl. der gesetzl. MwSt., exkl. Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von maximal 1 Euro zzgl. Versandkosten.

Beitragsbild: gettyimages | Urheber: Westend61; Foto: Privat