Am 2. November fand die diesjährige Preisverleihung des Musikpreises „Note um Note“ statt. Vergeben wurde der Preis von der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover und der Stiftung „Jugend Musiziert Niedersachsen“.

Preisverleihungen sind immer wieder feierlich und aufregend zugleich. So war es auch am 02. November im Kleinen Sendesaal des Landesfunkhauses Hannover. Für die jungen Preisträger ist dieser Abend ein wichtiger Schritt in ihrer musikalischen Laufbahn. Mit dem Musikpreis „Note um Note“ werden musikalisch hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker vor allem im Bereich der Kammermusik gefördert. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Die Gewinner und Preise 2016

Ensemble-Förderpreis: Lilli Oeverink, Tabea Goebel, Rahel Pretzsch, Lara Heinemeier und Anna Wegener, insgesamt 3.100 Euro

Preis für besondere Leistung: Jakow Pavlenko, Alina Jacqueline Stieldorf sowie das Duo Charlotte Warstat/Lyuta Kobayashi und das Duo Jan-Aurel Dawidiuk und Raul Maria Dignola; insgesamt 2.100 Euro

Förderstipendium: Dieses Stipendium erhält in diesem Jahr Tabea Wink (Blockflöte). Das Stipendium wird sie auf ihrem musikalischen Weg unterstützen. Der Zeitraum für die Förderung läuft vom 01.12.2016 bis 01.11.2017 und liegt bei 400,00 Euro pro Monat, insgesamt 4.800 Euro

Das Beste kommt zum Schluss

Note um NoteDen Abschluss dieser festlichen Preisverleihung stand ganz im Zeichen der Gewinner aus dem letzen Jahr. Die jungen Musikerinnen und Musiker zeigten das Repertoire ihres Könnens. In dem Sonderkonzert der NDR-Reihe „Konzerte Junger Künstler“ spielten sie unter anderem Werke von Chopin, Gershwin und Schumann.

Das Konzert wurde vom NDR mitgeschnitten und wird am 20.Januar 2017, 20:00-22:00 Uhr auf NDR Kultur gesendet. Wenn Sie mehr über die Künstler erfahren wollen, verpassen Sie nicht die Interviews, die auch am 20. Januar gesendet werden.

Mehr Infos zum Musikpreis „Note um Note“ und die Fotos der Preisverleihung finden Sie unter www.stiftung-jugend-musiziert-niedersachsen.de

Bildquelle Beitragsbild: Wolfgang Beisert, Beisert & Hinz