In Sachen Papierverbrauch sind wir Deutschen ganz vorne mit dabei – laut Umweltbundesamt mit fast 250 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Dabei ist es gar nicht schwer, mit weniger Ausdrucken, Verpackungen usw. auszukommen. Wir haben sieben Tipps zusammengestellt, wie sich der Alltag ein wenig umweltfreundlicher gestalten lässt.

Auch wenn hierzulande bereits 75 Prozent des Papiers recycelt werden: Es lohnt sich, sparsam damit umzugehen. Für ein Kilogramm neues Kopierpapier (200 Blatt, Primärfaser) braucht es ungefähr 50 Liter Wasser und fünf Kilowattstunden Energie – so das Umweltbundesamt. Doch zum Glück gibt es Möglichkeiten, die wertvollen Ressourcen zu schonen. Am Arbeitsplatz oder zu Hause, mit Köpfchen und dank Digitalisierung …

  • Reklamesendungen stoppen! Der Aufkleber „Bitte keine Werbung“ am Briefkasten erspart Ihnen und der Umwelt unerwünschte Kataloge und Prospekte. Sie können sich auch telefonisch aus Verteilerlisten streichen lassen oder die Post „per Retoure“ – also kostenlos – an den Absender zurückschicken.
  • Altpapier entsorgen! Ins Altpapier gehören zum Beispiel Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren, Pappen und Eierkartons. Entsorgen Sie diese Dinge in den entsprechenden Containern – oder verwenden Sie sie mehrfach. Alte Zeitungen etwa eignen sich prima zum Fensterputzen.
  • Bücher weitergeben! Ausgelesene Bücher und Zeitschriften können Sie verschenken oder tauschen. Nutzen Sie Leihbücher, Flohmärkte oder E-Reader. Das schont im Übrigen nicht nur die Umwelt, sondern schafft auch Platz im Bücherregal.
  • Ausdrucke vermeiden! Überlegen Sie zweimal, welches Dokument Sie wirklich ausdrucken müssen – und in welcher Anzahl. Wenn Sie etwa auf der Arbeit etwas in Umlauf bringen möchten, tut es oft auch eine E-Mail.
  • Beidseitig drucken! Achten Sie beim Kauf von Druckern und Kopierern auf eine automatische Duplex-Funktion. Das bedeutet: Blätter können beidseitig bedruckt werden. Auch Verkleinern spart Papier: Kopieren bzw. drucken Sie zum Beispiel zwei DIN-A4-Seiten auf eine Seite – oder verringern Sie die Schriftgröße.
  • Geschenkpapier recyceln! Einmal eingepackt, einmal ausgepackt – und ab damit in die Tonne? Das muss nicht sein. Viele Verpackungsmaterialien, etwa Geschenkanhänger oder -tüten, machen auch beim zweiten Mal eine gute Figur.
  • Bankgeschäfte online abwickeln! In unserer digitalen SpardaPostbox werden die Kontoauszüge bis zu zehn Jahre archiviert. Damit können Sie mehrere Hundert Blatt Papier einsparen. Das Gute: Sparda-Kunden können sich im SpardaNet-Banking selbst für die Postbox freischalten  – und sofort mit dem Papiersparen beginnen. Einfach im SpardaNet-Banking unter Post-Center/Kontoauszüge die Sonderbedingungen akzeptieren und es kann losgehen. Neben den Kontoauszügen landen auch alle weiteren wichtigen Informationen rund um Ihre Bankgeschäfte im digitalen Postfach. Über jede neue Nachricht werden Sie per E-Mail informiert. Tipp: Eine Übersicht aller digitalen Angebote der Sparda-Bank Hannover finden Sie hier.