Geschafft! Freya Sabathil, Ali Can Ergen, Dustin Heuer, Jerome Püschel und Christopher Melzig haben ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann bei der Sparda-Bank Hannover erfolgreich beendet. Wir gratulieren – und blicken gemeinsam mit den Azubis zurück.

Interner Unterricht, Schulungen, Azubi-Projekte: Das stand zweieinhalb Jahre auf der Tagesordnung der Nachwuchskräfte. Ziel der Sparda-Bank Hannover ist es, die Auszubildenden auf die hohen Anforderungen im Beruf ebenso vorzubereiten wie auf den dynamischen Arbeitsmarkt.

Die Ausbildung bietet vielfältige Aufgaben mit Verantwortung

Die Auszubildenden durchliefen verschiedene Abteilungen und Filialen, lernten den Umgang mit Kunden, organisierten Veranstaltungen und führten eigene Projekte durch. Dabei hatten sie stets einen festen Ansprechpartner, der ihnen bei allen Fragen zur Seite stand. „Unsere Ausbilderin Angelika Hardte hat uns sehr intensiv und wertschätzend betreut“, sagt Dustin Heuer. Ali Can Ergen erinnert sich gern an die Präsentation zum Projekt Digitalisierung zurück, Freya Sabathil fand toll, dass sie beim Bewerbungsverfahren für die neuen Azubis mitwirken durfte. Alle Azubis loben außerdem die tolle Arbeitsatmosphäre und das gemeinsame Miteinander.

Das kommt nach der Ausbildung

Wie geht es jetzt weiter: Ein weiterführendes Studium? Eine Anstellung in der Finanzberatung? Fest steht: Mit der Ausbildung der Sparda-Bank stehen den Absolventen viele Türen offen. Mehr zur Sparda-Bank Hannover als Arbeitgeber erfahren Sie in unserem Karriereportal. Was genau Ali Can Ergen, Dustin Heuer, Jerome Püschel, Freya Sabathil und Christopher Melzig jetzt vorhaben, haben sie uns verraten.

Jerome Püschel: „Bis Ende September arbeite ich noch für die Sparda-Bank Hannover. Danach geht’s mit einem Studium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften weiter.“

Dustin Heuer: „Für mich geht es jetzt mit einem dualen Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre an einer Fernuniversität weiter. In den Filialen Gütersloh und Bielefeld der Sparda-Bank Hannover werde ich parallel dazu den beruflichen Alltag kennenlernen.“

Christopher Melzig: „Mir macht der tägliche Kontakt mit den Kunden großen Spaß. Deshalb werde ich nach der Ausbildung in der Filiale in Northeim im Service arbeiten.“

Ali Can Ergen: „Zusätzlich zu meiner neuen Aufgabe bei der Sparda-Bank Hannover ist es mir wichtig, meine fachlichen Kompetenzen weiter auszubauen. Daher kommt für mich ein Studium infrage.“

Freya Sabathil: „Ich finde den Bereich Geldanlage sehr vielfältig, daher freue ich mich darauf, weiterhin bei der Sparda-Bank Hannover zu arbeiten – als Finanzberaterin in Celle.“

Bildquelle Beitragsbild: Jörg Kyas