Wallensen, ein Ortsteil von Salzhemmendorf, bekommt den Traumspielpark 2018. Welche Spielgeräte sich die Kinder ausgesucht haben und wie das Projekt von radio ffn und der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover jetzt umgesetzt wird, erfahren Sie hier.

Über diese Juryentscheidung haben sich nicht nur die Kinder gefreut: Salzhemmendorf hat mit seinem Ortsteil Wallensen das Rennen um den Traumspielpark 2018 gemacht. In Zusammenarbeit mit radio ffn stellt die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover 150.000 Euro für das neue Spielparadies zur Verfügung. Womit genau die Gemeinde bei der Jury punkten konnte, lesen Sie hier. Wie es weitergeht, erfahren Sie weiter unten diesem Beitrag.

„Das Engagement ist unbeschreiblich“

Projektplanerin und -leiterin Christiana Brähmer vom Spielplatzbauer PLAYPARC

Projektplanerin und -leiterin Christiana Brähmer vom Spielplatzbauer PLAYPARC

Christiana Brähmer vom Spielplatzbauer PLAYPARC (Verlinkung zu: www.playparc.de) begleitet die gesamte Bauphase bis zur großen Einweihungsfeier am 18. August 2018: Der Bau ist eine große Herausforderung, für die es besonders viel Erfahrung bedarf. Die Prüfung der Bewerbungen auf bauliche Umsetzbarkeit, die individuelle Planung und thematische Gestaltung, die Begleitung der Geräteauswahl durch die Kinderjury – es gibt eine ganze Menge zu tun“, sagt die Projektplanerin und -leiterin. Bei all diesen Schritten zahlt sich ihre 30-jährige Berufserfahrung aus. „Es ist unglaublich, was so in kürzester Zeit geschaffen und bewegt werden kann. Die Begeisterung der Gewinnerorte, das riesige Engagement und die Unterstützung vor Ort – unbeschreiblich! Ein einzigartiges Projekt, das unglaublich viel Freude macht. Das sind die Momente, warum ich meinen Beruf liebe.“

Der erste Spatenstich wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Clemens Pommerening, Bürgermeister von Salzhemmendorf, hat schon versprochen: „Wir stehen Spaten bei Fuß! Wir werden viele engagierte Bürgerinnen und Bürger finden, die dort mitanpacken.“

Auch die Kinderjury hat getagt

Um eine Aufgabe kümmerten sich die Kinder höchstpersönlich: die Geräteauswahl. Vor gut zwei Wochen kamen 26 Kinder aus Salzhemmendorf ins ffn-Funkhaus nach Hannover, um die Spielgeräte für ihren Traumspielpark persönlich auszusuchen. Dabei ließen sich die Kleinen nicht lumpen und schöpften ihr Budget voll aus. Vom Beachvolleyballnetz bis zum Vogelnestturm „Black Forest“ ist für jedes Alter etwas dabei.

 

Bilder: Urheber: radio ffn