In puncto Geldanlage kommt es auf die Mischung an. Mehr noch: Sie ist der Schlüssel zum Erfolg. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Blogpost.

#1 Inflation zieht an

Wer beim Vermögensaufbau nur ans klassische Sparbuch denkt, bezahlt dafür mittlerweile mit schleichenden Verlusten. Zum einen sind die Zinsen seit Jahren im Keller. Angesichts der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank haben darüber hinaus wir ebenso wie viele andere Banken und Sparkassen inzwischen ein Verwahrentgelt („Negativzinsen“) ab einer gewissen Einlagenhöhe eingeführt. Zum anderen liegt die Inflationsrate bei 3,8 Prozent (Stand Juli 2021, Statistisches Bundesamt). Wenn Waren und Dienstleistungen teurer werden, verliert Erspartes real an Wert.

#2 Schutz vor ungünstigen Entwicklungen

Eine ausgewogene Vermögensstruktur ist die Grundlage für Chancen auf ein gesundes Wachstum und kann Schutz vor ungünstigen Entwicklungen einzelner Anlagen bieten. Wie diese Struktur aussehen kann, zeigt Ihnen die folgende Grafik.

#3 Aussichtsreiche Produkte mit Renditechancen

Mit einem Fondssparplan zum Beispiel können Sie von der Börsenentwicklung profitieren. Bei einer Fondsanlage kann neben dem Risiko marktbedingter Kursschwankungen allerdings ein Ertragsrisiko bestehen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass am Ende der Ansparphase weniger Vermögen zur Verfügung steht, als insgesamt eingezahlt wurde. Chancen und Risiken erläutern wir ausführlich im Beratungsgespräch.

Die Sparda-Bank Hannover bietet Ihnen darüber hinaus viele weitere Anlagelösungen. Vereinbaren Sie am besten einen persönlichen Beratungstermin. Unsere Experten finden die Strategie, die zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Beitragsbild: iStock | Urheber: (PeskyMonkey)