Beim Umsatz im Einzelhandel hat die Kartenzahlung mittlerweile das Bargeld überholt. Laut dem EuroHandelsinstitut EHI zahlten Kunden im Jahr 2018 rund 209 Milliarden Euro per Karte. Mehr über die Gründe erfahren Sie hier.

Wer schon mal in den USA oder in Großbritannien war, weiß, dass die Menschen dort selbst für kleinste Beträge ihre Kreditkarte zücken. Bei uns sieht das anders aus – noch. Denn es zeichnet sich eine Wende ab: 2018 zahlten die Deutschen gut 209 Milliarden Euro ihrer Einkäufe per Karte – 12,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Das waren 48,6 Prozent des Gesamtumsatzes im Einzelhandel. Der Barumsatz kam auf 48,3 Prozent, der Rest (z. B. Rechnungen und Gutscheine) auf 3,1 Prozent. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des EuroHandelsinstitut EHI zum Einzelhandel (ausgenommen Kraftfahrzeuge, Mineralöl, Apotheken, E-Commerce und Versandhandel).

Kontaktlos bezahlen punktet

Der Umsatz sagt zwar nichts darüber aus, wie oft die Deutschen die Karte zücken. Tatsächlich werden immer noch 76,1 Prozent aller Einkäufe im Einzelhandel mit Bargeld beglichen. Doch auch hier ist der Anteil rückläufig. Experten vermuten, dass der Zuwachs an Kartenzahlungen unter anderem aufs kontaktlose Bezahlen zurückzuführen ist. Bei diesem relativ neuen Verfahren hält man die Karte einfach ans Lesegerät, die Daten werden per Funk übertragen und in wenigen Sekunden ist die Rechnung beglichen. Immer mehr Händler bieten diese Art der Bezahlung an.

Kontaktlos bezahlen lässt sich mit der Mastercard (Kreditkarte) wie auch mit der BankCard (Debitkarte). Sie erkennen die Funktion an einem kleinen Funkwellensymbol auf der Karte. Mehr Infos zur Technik und wie Sie die Funktion aktivieren, lesen Sie hier.

Wenn‘s schnell gehen muss

Doch so einfach kontaktloses Bezahlen ist – spart es auch Zeit? Das EHI und die Bundesbank haben verglichen, was im Schnitt wie lange dauert:

  • Barzahlung: 22,3 Sekunden
  • Karte mit PIN-Eingabe: 29,4 Sekunden
  • Karte mit Unterschrift: 38,6 Sekunden

Eine ergänzende Simulation ergab: Die Nutzung der Karte ohne PIN-Eingabe kommt auf 10 bis 15 Sekunden – kontaktloses Bezahlen ginge demnach am schnellsten. Allerdings: Die Eingabe einer PIN entfällt nur bei Beträgen unter 25 Euro.

Haben Sie schon Erfahrungen mit kontaktlosem Bezahlen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Beitragsbild: iStock | Urheber: yulkapopkova